Planung

Hinweise zur Planung der weiteren Schullaufbahn und der Abiturprüfungen

Bei der Planung Ihrer weiteren Schullaufbahn gehen Sie am besten so vor:

  1. Festlegung der Leistungskurse (Nach rechtzeitige Beratung mit Eltern, Fachlehrern und älteren Mitschülern)
  2. Festlegung des dritten und vierten Prüfungsfaches
  3. Festlegung der 5. Prüfungskomponente im Abitur (siehe unten)
  4. Feststellung der Zeilennummer für die gewählte Fächerkombination laut Tabelle der Wahlmöglichkeiten
  5. Feststellung der weiteren Pflichtkurse laut dieser Tabelle
  6. Festlegung weiterer Kurse, um die Mindestzahl von 40 Kursen zu erreichen.
  7. Wahl der Sportarten für jedes Halbjahr (siehe Extrablatt)
  8. Prüfung Ihrer Wahl an Hand der Checkliste (siehe Rückseite)
  9. Kopie oder Abschrift des Übersichtsplanes für die eigenen Unterlagen
  10. Abgabe des Übersichtsplanes beim Klassenlehrer

Die Abiturprüfung setzt sich wie folgt zusammen:

  • Schriftliche Arbeiten (Klausuren) in den ersten drei Prüfungsfächern, darunter mindestens eine Arbeit mit zentraler Aufgabenstellung (in De, FS oder Ma)
  • Mündliche Prüfung im vierten Prüfungsfach und ggf. (wenn es zur Verbesserung der Leistung erforderlich oder gewünscht ist) in maximal zwei der ersten drei Prüfungsfächern
  • Fünfte Prüfungskomponente. Dabei haben Sie die Wahl zwischen
      • Mündliche Prüfung in Form einer Präsentation ** eines selbst gewählten, mit dem entsprechenden Fachlehrer abgestimmten und vom Schulleiter genehmigten Themas in einem Fach, dessen Unterricht in allen vier Semestern besucht worden ist und das nicht bereits Prüfungsfach ist. Die Festlegung erfolgt gegen Ende des dritten Kurshalbjahres.
      • Selbstständig angefertigte, schriftliche, ca. 20seitige Facharbeit* in einem Fach Ihrer Wahl (auch unter den übrigen Prüfungsfächern) zu einem selbst gewählten, mit dem entsprechenden Fachlehrer abgestimmten und vom Schulleiter genehmigten Thema. Der Antrag dazu muss im zweiten Kurshalbjahr gestellt werden.
      • Selbständig angefertigte Arbeit* im Rahmen eines Wettbewerbs (z.B. "Jugend forscht"). Der Antrag auf Anrechnung dieser Arbeit muss im Laufe des zweiten Kurshalbjahres gestellt werden. Der Wettbewerb muss von der Schulverwaltung für diesen Zweck genehmigt sein.

*) Sowohl zur Facharbeit als auch zur Wettbewerbsarbeit findet ein ca. 20minütiges Kolloquium mit der Prüfungskommission statt, dessen Bewertung mit in die Prüfungsnote eingeht.

**) Vor der Präsentation muss in eine ca. fünfseitige Dokumentation abgegeben werden, deren Bewertung in die Prüfungsnote eingeht.